Outdoor Mahlzeiten

Das gute alte Stockbrot

StockbrotStockbrot

Dafür haben wir immer ein wenig Trockenhefe auf Lager. Danke Bea, für den Nachschub! Mehl, Trockenhefe, Salz und etwas Öl zu einem Teig verkneten, einzwei Stunden gehen lassen und über handliche Stöcke wickeln. Dann ins Feuer halten (oder von den Gästen halten lassen) … und das Lagerfeuergefühl der Jugend aufleben lassen!

.

Chapati

Chapatis

Weizenmehl, Salz und Wasser zu einem Teig verkneten. Kurz stehen lassen, dünne Fladen ausrollen und in der Pfanne ausbacken. Geht super schnell und schmeckt lecker.

.

Peanuts!

Geröstete Peanuts

In Maharashtra haben wir frische Erdnüsse vom Feld geschenkt bekommen. Schälen, ohne Fett in der Pfanne anrösten, Salz, Pfeffer, Chili und ein paar Curryblätter dazu – unglaublich lecker zum Sundowner!

.

Gegrillte Auberginen

Auberginen

Danke, Katha und Michi, für diesen Tipp, den wir nach eurer Abreise etwa 100mal „nachgegrillt“ haben. Auberginen auf die Glut legen. Sie dürfen dabei richtig schwarz werden. Mit dem Messer reinstechen; wenn sie ganz weich sind, kurz abkühlen lassen, halbieren und dann mit dem Löffel das weiche Innere in eine Schüssel geben. Frischen Zitronensaft, viel Salz und Pfeffer und Chili dazu. Dann aufs Brot schmieren. Wahnsinn! … und schmeckt sensationell mit frischem Koriander!

.

Lemon Avocado

Avocados

Avocados sind super gesund und haben richtig viele gute Kalorien. Perfekt wenn man nicht viel Zeit hat: halbieren, Kern raus, einritzen, Salz und Pfeffer drauf sowie ein wenig Limonensaft … manche mögen Extra-Olivenöl dazu. Mit einem Stück Brot das perfekte Mittagessen!

.

Gemüsecurry

BlumenkohlDhal CurryIndischer Kürbis

Das essen wir wohl am häufigsten und funktioniert mit jedem Gemüse: verschiedene Gewürze in der Pfanne andünsten (Kreuzkümmel, Kardamom, getrockneten Chili, Kurkuma, Koriandersamen …), klein gehackte Zwiebeln dazu, dann klein geschnittenes Gemüse, mit Wasser aufgießen, Salz und Pfeffer dazu, einkochen lassen, frische Kräuter wie Koriander o.ä. dazu. Fertig! Dazu einfach Reis oder Naan oder sonstiges Brot. Hier mit Blumenkohl, mit Linsen, indischem Kürbis oder Karotten!

.

Veggie Bolognese

Veggie Bolognese

 

In Nepal hab ich Soya Chunks für mich entdeckt! Die gibt es hier in jedem Supermarkt. Soya Chunks in kochendem Wasser einweichen, dann das ganze Wasser wieder auspressen. Dann die Chunks am Stück oder klein geschnitten zubereiten wie Fleisch (einlegen, anbraten, grillen, what ever …). Hier wurden sie klein gehackt und zu einer Veggie Bolognese zubereitet. Meine neue Lieblings-Zutat!

.

Spicy „Gröschtl“

Weißwurst

Für unsere Reise haben wir Weißwürste geschenkt bekommen. Na Super! Da stehen wir ja total drauf! ;-) Aber so hat’s geschmeckt im kalten Slowenien: die Weißwürste klein schneiden, mit Zwiebeln, viel Chili, Paprika, Pfeffer und Salz anbraten, Baked Beans und Brot dazu.

.

Palak Paneer / Vegetable Paneer

Tomaten Paneer

Paneer mit Zwiebeln und frischen Tomaten anbraten, frischen Spinat oder Pak Choi dazu, mit Kreuzkümmel, Senfsamen, Kurkuma, Chili, Salz und Pfeffer würzen – und Reis dazu.

.

.

Fried Rice

Fried Rice

Perfekt, wenn man Reis vom Vortag übrig hat: mit etwas Öl in die Pfanne, klein geschnittene Zwiebeln dazu, eventuell ein wenig Karotten, frischen Ingwer, Kurkuma, Chili, frischen Zitronen- oder Limonensaft, Salz und Pfeffer, Koriander drüber, wundervoll!

.

„Fresh Fish?“

Rockfisch Fisch im Oman

So oft haben wir von den Fischern aller möglichen Länder frischen Fisch geschenkt bekommen. Der wird natürlich abends gegrillt oder in Olivenöl und frischem Ingwer gebraten. Ausgenommen haben wir ihn immer „im“ Meerwasser. Dann einfach nur salzen und rauf auf den Grill oder in die Pfanne! Dann noch etwas Pfeffer, frischen Zitronensaft und etwas Brot oder Reis dazu und den Sonnenuntergang am Meer zum Essen genießen!

.

Gemüseeintopf

Gemüsesuppe mit Spinat

Das Beste, wenn es draußen kalt ist: Zwiebeln in etwas Öl anbraten, klein geschnittene Tomaten dazu und dann nacheinander hinein geben, was der Gemüsemarkt so her gab! Mit Salz, Pfeffer, Chili und vielleicht etwas Rosmarin würzen, frischen Zitronensaft dazu und dann einkochen. Yummeh! Hier mit Spinat, Tomaten, Bohnen und Kartoffeln!

.

Brotzeit

Gefüllte WeinblätterIndische Brotzeit

Und wenn wir gar keine Lust haben zu kochen und dennoch „zuhause“ bleiben wollen, dann schauen wir, was der Markt und unsere Vorratskisten hergeben. Das ist meist sehr lustig! Und nicht weniger lecker!

.

Pan Cookies

IMG_5657 Cookies II

Backen ohne Ofen ist nicht so leicht, aber auch nicht unmöglich. Einen Teig zusammenrühren aus mindestens einem Ei, etwas Mehl, Zucker … und was man halt so da hat: Butter, Haferflocken, Bananen, Honig, Zimt, Nüsse oder ähnliches. Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Kleckse in die Pfanne geben. Von beiden Seiten ganz langsam durchbraten, so dass das Ei auf jeden Fall durch ist. Schmeckt. Meistens.

.

Banana Boat

Bananaboat

Okay, das Bild sieht nicht sehr verlockend aus, doch das Dessert hat bisher jedem Gast im Glaarkshouse geschmeckt! Eine in Scheiben geschnittene Banane mit Haferflocken oder Kekskrümeln und einem Schuss Rum und wichtig: Nutella! in Alufolie einwickeln und für ein paar Minuten in die Restglut vom Grillfeuer legen (bis die Banane weich gekocht ist). Glück!

.

Mehr unter  DIE OUTDOOR KÜCHE  |  OUTDOOR FRÜHSTÜCK

 

 

.

2 Kommentare

KOMMENTAR VERFASSEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s