Die Route

Angekommen in München // 17.10.2015

Route

Start der Reise
30. April 2013 in München

Europa

  • Italien: Caldaro (Südtirol), Bassano del Grappa, Vicenca, Cavallino, Venedig (Hochzeit), Triest
  • Slovenien: Ukanc (Camp Zlatorog), Ljubljana, Slovenien
  • Bosnien und Herzegowina: Jajce, Sarajevo, Mostar, Bosnien
  • Kroatien: Viganj / Orebic, Dubrovnik
  • Montenegro: Bei Kotor, Ucinj
  • Albanien und Mazedonien: Lake Ohrid
  • Griechenland: Bei Thessaloniki, Sithonia / Chalkidiki, bei Neos Khili,
  • Türkei: Istanbul

Asien

  • Türkei: Eregli, Mengen, Aksaray, Göreme, bei Sanoglu, Balikli Kapliki bei Kangal, Steppe bei Kangal, am Stausee vor Malakya, Malatya, Mount Nemrut (2150m), Elazig, Erzurum, Kars, Ani, Dogubayazit
  • Iran: Maku, Tabriz, Serayin, Lavandevil, Masuleh, Qazvin, Teheran, Kashan, Esfahan, Na’in, Garmeh, Mesr, Yazd, Persepolis, Shiraz, Bandar Abbas
  • VAE: Sharjah, Fujairah (Krankenhaus und Genesungspause)
  • Oman: am Strand bei Seeb, am Strand bei Yiti, Muscat (zu Peters Geburtstag), Wadi Tiwi, Ras Al Jinz, am Strand bei Sur, Sur, Filim, Al Kamil, Wadi Bani Khalid, Ibri
  • VAE: Jebel Hafeet, Dubai
  • Sri Lanka: Colombo/Negombo, Kandy, Ella, Benthota (zu Jennifers Geburtstag), Mirissa, Colombo
  • Indien: Mumbai, Lonavala, Islampur, Londa, Agonda / Goa, Merjin, Keri Beach, Dharwad, Hampi, Daroji, Gooty, Hyderabad, Chandrapur, Tadoba National Park, Sevagram, Nagpur, Pench, zurück nach Nagpur, Pachmari Hill Top Station, Bhopal, Khajuraho, Gwalior, Agra, Delhi, Rishikesh, Delhi, Banbasa
  • Nepal: Bardia National Park, Lumbini, Tansen, Pame / Pokhara, Dumre, Kathmandu, Nargakot, Bhaktapur, Kathmandu, Nargakot, Kathmandu, Pokhara, Pame, Bandipur, Kathmandu, Nepalganj
  • Indien // der Norden: Lucknow, Delhi, Amritsar, Udanpur, Verinag, Srinagar, Baltal, Kargil, Shargol, Khalsi, Leh, Upshi, Darcha, Grampoo, Losar, Kaza, Kibber, Rangrik, Dhankar, Tabo, Nako, Kalpa, Rampur, Mandi, Yol, Dharamsala / Mc Leod Ganj (Exile of His Holiness the Dalai Lama), Shimla, Chandigarh, New Delhi, Agra, Allahabad, Varanasi, Patna, Tarapur, Shiliguri, Nagaon, Kisama, Imphal, Laktok Lake, Moreh

Südostasien

  • Myanmar: Kale, Ghauna, Monya, Mandalay, Kalaw, Bagan, Lake Inle, Naypyidaw, Golden Rock, Myawady
  • Thailand: Mae Sot, Bang Sai
  • Kambodscha: Sianukville / Otres Beach, Phnom Penh, Siem Rep / Angkor Wat
  • Thailand: Bangkok, Bang Sai, Komphaeng Phaet, Chiang Mai, Chian Rai
  • Laos: Luang Nam Tan, Nong Khaiaw,Luang Prabang, Vieng Vang, Vientiane
  • Thailand: Bangkok, Bangsai, Pattaya, Cha-Am, Ban Kroot, Ragong, Khao Lak, Trang
  • Malaysia: Penang, Butterworth, Tana Rata (Cameron Highlands), Kuala Lumpur, Cherating, Johor Bahru
  • Singapur: Verschiffung des Fahrzeugs, Flug nach Indonesien
  • Indonesien: Denpasar, Ubud, Denpasar
  • Singapur: Abflug

Far East:

  • Vietnam: Stoppover in Ho-Chi Minh
  • Südkorea: Seoul
  • Russland: Vladivostok, Russky Island, Khaborovsk, Chita, Ulan Ude, Lake Baikal, Lake Kotokel, Turka, Ulan Ude
  • Mongolei: Altanbulaag, Ulan Bator, Tsakhaan Nuur National Park, Tsetserleg, Tosongstsengel, Songino, Ölgy, Bayan-Ölgii
  • Russland: Altai Region, Barnaul, Nowosibirsk, Omsk, Tyumen, Jekaterinburg, Turgoyak, Ufa, Kazan, Sudzal, Moskau
  • Lettland
  • Lithauen: Vilnius
  • Polen: Augustow, Warschau, Auschwitz
  • Tschechien
  • Deutschland: München

Hier findet ihr Infos zu schönen und besonderen STELLPLÄTZEN.


Navigation:
Wir nutzen ein Garmin nüvi 2595 LMT // Bild klicken.

6 Kommentare

  1. peter stachowiak

    Ich glaubs fast nicht: vor nunmehr ganzen 36 Jahren war ich mit einem Freund und dem nagelneuen BMW seiner Mutter auf dem Campingplatz von Neos Marmaras, fast neben Eurem jetzigen Ort. Da hab ich ja schon ewig nicht mehr dran gedacht. Die Fahrt damals über den Autoput war ein Abenteuer ganz besonderer Art. Ich bin ganz schön eiversüchtig auf Euch.
    Viel Spaß noch…laßt die Sonne scheinen (hier sind es 12°).
    Dr. Stachi

    Gefällt mir

  2. Die Turtles aus Raz al Jinz / Oman ;-)

    Liebe Jen,
    Lieber Peter,

    zurück von der arabischen Halbinsel im herbstlichen Hamburg verfolgen wir Euren Blog: FERNWEH !!!!!!! ;-)
    Wir freuen uns schon ins besondere über Eure Berichte aus dem Oman.

    Wann kommt Ihr (und Euer Unimog) in Indien an?

    Herzliche Grüsse, die Turtles ;-)

    Gefällt mir

  3. Pingback: Gastbeitrag: Mit einem Unimog in die Welt! » Daimler-Blog: Einblicke in einen Konzern

  4. Hallo Jen, Peter

    Vor Wochen habe ich einen Reisebericht gelesen „Küsse hinter der Moschee“. Erst einmal war ich überrascht, dass man im Iran überhaupt reisen kann. Über diverse Blogs bin ich auf eueren gestoßen. Seit gestern Abend (!) hänge ich ununterbrochen mir Google map bewaffnet an euerem Bericht.
    Ach.. Fernweh tut richtig weh. Wunderschön geschrieben und tolle Bilder
    ps. sollte mal was essen :-)

    Gefällt 1 Person

    • Hi Klaus-Uwe,
      danke für deine lieben Zeilen. Der Iran ist wirklich ein wundervolles Reiseland … man darf einfach nicht alles glauben, was in den Medien dargestellt wird. Du wirst wohl kaum ein gastfreundlicheres Land finden! :)

      Herzliche Grüße aus Vladivostok … übrigens auch ganz anders, als man sich das vorstellt.
      Und genau das ist ja das Schöne am Reisen: seine Vorstellungen mit der Wirklichkeit abzugleichen!
      Jen + Peter

      Gefällt mir

KOMMENTAR VERFASSEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s