Fahrzeug 2013-2016

On the road

Aus Zeitmangel hatten Peter und Jennifer leider nicht die Möglichkeit, ihr fahrendes Zuhause komplett neu aufzubauen. Daher suchten sie nach einer bezahlbaren und vor allem robusten Gesamtlösung. „Ein Unimog wird uns locker bis nach Nepal bringen!“ dachten sie. Aber am wichtigsten war: sie mussten sich darin einfach nur wohlfühlen. Und so war es Liebe auf den ersten Blick. Simba stand eines Tages da und wartete schon auf die beiden.
Dann wurde für einige Monate gebastelt, optimiert, angepasst und erneuert, so dass das Glaarkshouse im April 2013 bereit war für die Abfahrt.

  • Mercedes-Benz Unimog 435 U 1300 L (OM 353)
  • Baujahr 1986
  • 126 PS
  • 5.700 ccm
  • Dieseltanks 2 x 140 Liter (+ 12 Reservekanister)
  • 4WD jederzeit zuschaltbar, alle Differentialsperren wählbar
  • Wattiefe 1,2 m
  • Leer: 5,7 t // zulässiges Gesamtgewicht: 7,5 t
  • ca. L 6,00 m // B 2,30 m // H 3,45
  • ein Reserverad
  • Wohnmobilzulassung
  • 150 Liter Frischwasser
  • Separater Nassbereich mit Dusche, Waschbecken und WC
  • 2 flammiger Gasherd mit Spülbecken
  • 2 x 5 kg Gasflaschen
  • KISSMANN Kühlschrank
  • WEBASTO Air Top EVO 5500 Standheizung
  • Bordelektrik mit 12 Volt und 24 Volt
  • 4 x 125 Watt Nease Solar Panels (polycrystalline)
  • 2 x 150 Ah EXIDE Gelbatterien
  • Externer Generator (falls nötig)
  • Und Platz für 2 Faltbikes

Buchtipp zum Selbstausbau:
Der Ausbau wird in chronologischer Reihenfolge geschildert
und ist mit mehr als 1.000 Fotos detailliert bebildert.


Klicken und direkt bei amazon bestellen!
.

Advertisements

7 Kommentare

  1. Steffi

    Hallo Jen, Hallo Peter,
    ich mag eure Seite so gern, bin schon ein paar Mal über die Reisedepeschen an einem eurer Berichte hängen geblieben, weil die Titel (wie jetzt wieder: Campen in Russland – wie vielversprechend!) nach Erlebnissen klangen, die mir auch gefallen würden. Ich wünsche euch, dass immer noch eine neue schöne Sache hinter der nächsten Ecke wartet und immer das notwendige Ersatzteil zur Hand ist. :)
    Ich würde gern wissen, mit welcher Kamera ihr die Fotos macht (hab mir jetzt jedes Mal gedacht „Mensch, die Farben“)

    Viele Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

    • Jennifer Glas Design

      Liebe Steffi,
      vielen lieben Dank für dein schönes Feedback.
      Auch wir wünschen dir viele schöne Reisen … mit unvergesslichen Erlebnissen und Erfahrungen.
      Wegen der Kamera … wir sind/waren immer mit zwei Kameras unterwegs. Peters Canon EOS Spiegelreflex … für die schönen Naturaufnahmen, wenn wir Zeit hatten – und Muse, das Ding mitzuschleppen ;-)
      Für den Alltag, die Schnappschüsse, für leichtes Gepäck, beim Trekken/Wandern und in der Stadt hatten wir immer meine kleine unauffällige Canon S100 dabei.

      Alles Liebe, jEn+pEter*

      Gefällt mir

KOMMENTAR VERFASSEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s