Glaarkshouse

Let’s talk about Thailand.

Im Auto. Irgendwo zwischen Penang und Kuala Lumpur auf einem Highway in Malaysia.

„Du-u!“ Jen, zweisilbig.
„Mh?“ Peter, beim Fahren.
„Wir wollten doch mal unsere Eindrücke zu Thailand aufschreiben, oder?“
„Oh Shit. Höchststrafe!“ Peter lacht.

„Mh, wir haben ja bisher über alle unsere Reiseländer was geschrieben! Aber um ehrlich zu sein habe ich auch keine Idee, was ich über Thailand schreiben könnte! Ich bin mit dem Land echt nicht warm geworden.“

„Nicht warm geworden? Welch Euphemismus! Thailand fühlt sich einfach super-fad an! Ich versteh bloß selbst nicht warum! Eigentlich gibt es hier ja superschöne Ecken!“

Bangsai Bangkok Bangkok Bangkok Bangkok

„Gut, vielleicht tun wir uns einfach so schwer weil wir so einen unglaublich beschissenen Start hatten. Der tödliche Unfall im Nationalpark den wir gleich in den ersten Tagen miterleben mussten – noch völlig erschöpft von der Burma-Durchquerung
… die unfassbar unfreundlichen und unkooperativen Leute in Bangkok als wir nach einem Stellplatz gesucht haben
… der Fast-Rausschmiss aus dem Hotel [weil unser Auto zu groß sei]
der nicht enden wollende Ärger mit der Werkstatt …!
… hinzu kommt, dass wir zwei halt mittlerweile einfach auch ein bisserl „Tempel-müde“ und „Unesco-Weltkulturerbe-satt“ sind. Unser Bedürfnis nach prunkvollen Pagoden und goldenen Buddha-Statuen ist halt momentan eher … nicht vorhanden. Es liegt also mit Sicherheit auch an uns.“

Ayuttaya Ayuttaya Ayuttaya Ayuttaya Thailand

„ … aber eigentlich war Thailand für uns zu Beginn doch so etwas wie das gelobte Land! Als wir nach Burma endlich wieder ohne Reisegruppe fahren konnten, war es ein paar Tage wirklich spannend, in richtig aufgeräumte Städte oder riesige Malls gehen zu können! Zivilisation! Ein richtiger Supermarkt, echten Kaffee … an nahezu jeder Straßenecke! Wir konnten einen ganzen Einkauf in einem einzigen Gebäude erledigen!
Oder erinnerst du dich an den gigantischen Baumarkt in Mae Sot in dem wir dreimal waren, weil die einfach alles hatten was uns die 14 Monate zuvor gefehlt hat … oder kaputt gegangen ist? Ich glaube nach einem Jahr Indien und Nepal tat das alles einfach erst einmal gut! Aber vielleicht liegt genau da das Problem: alles ist gut – und vieles erinnert an daheim!“

„ … nur dass es daheim auch noch viel Schönes gibt. Hier dagegen ist alles irgendwie erst einmal gut, doch mir fehlen die Peaks – in beide Richtungen. Die Straßenzüge wirken alle austauschbar: Tankstelle, Seven Eleven, Baumarkt, Einkaufszentrum, Coffeeshop, Handyladen, Tankstelle! Das Fahren hier ist einfach nur langweilig. Ausnahmslos dicke Toyotas mit getönten Scheiben. Menschen am Handy. Alle sind auf sich selbst fokussiert. Viele sprechen von Geld … und wie viel sie davon haben.
Und in die Geschäfte wollen wir beide eigentlich eh nur, weil es da drin nicht so heiß ist. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass wir das einzige Auto ohne Aircondition im ganzen Land sind? Hehe …“

„… ja, das fällt mir jeden Tag auf! Wir sind deswegen auch die einzigen, die man im Auto sitzend sehen kann! Manchmal frag ich mich, ob sich die Menschen hier hinter der schwarz getönten Scheibe wirklich nur vor der Sonne schützen wollen oder sich eigentlich vor der Welt da draußen verstecken?
Ich finde es jedenfalls schade, dass wir so wenig Gelegenheit bekommen haben, von den Locals etwas über ihre Heimat zu lernen! Montri (ein absoluter Unimog Fanatiker) war eigentlich der einzige Thailänder, der sich die Mühe gemacht hat, uns (auf Englisch) etwas über sich und seine Heimat zu erzählen! … wobei das eigentlich nicht ganz stimmt! Außerhalb der Touristenhochburgen waren die Menschen unglaublich freundlich und neugierig, nur leider spricht fast niemand englisch! Ich hätte wirklich gerne mehr erfahren!“

„ … ja irgendwie gibt es da diesen riesigen Gap zwischen den Einheimischen und den „Fremden!“ Die Europäer die hier leben, haben nur wenig Berührungspunkte mit den thailändischen Familien und reden leider eher schlecht über sie. Und umgekehrt genauso. Und als Reisender steht man irgendwie so dazwischen. Aus diesem Grund könnte ich hier nicht leben.
Aber gut, wir müssen fair sein … wir hatten hier auch sehr schöne Zeiten. Die Tage mit meinem Daddy in Bangkok waren einfach großartig! Die vielen schönen Spaziergänge und Abende mit ihm. Hach!

Daddy I love Pattaya Lumphini Park Thailand Bangkok Bangkok Pattaya

Auch die Tage bei Birgit und Horst waren unheimlich schön. Dann die Tage an unserem einsamen Traumstrand vor Khao Lak! Den werde ich nie vergessen. Und genauso wenig das weltbeste Cinnamon Scone in Bangkok, hahaha …“

„ … und die wirklich sehr professionelle Zahnarztpraxis erst! (lacht!)“

„ … naja, das hat aber auch alles gar nichts mit Thailand an sich zu tun …“

„ … du hast jedenfalls recht! Fairerweise müssen wir festhalten, dass wir zwei unserer Top Ten Strände in Thailand gefunden haben: nicht nur der bei Khao Lak sondern auch der wunderbare einsame Strand kurz vor der kambodschanischen Grenze! Erinnerst du dich? Ein Jammer, dass wir dort nicht mehr Zeit verbringen konnten!
Und auch für den schönen grünen Norden hatten wir aufgrund der nervigen Werkstattbesuche viel zu wenig Zeit! Chiang Mai und Chiang Rai sind sehr schöne und gepflegte Gegenden zum Wohlfühlen! Wahrscheinlich wegen der Menschen dort! Sie nehmen sich selbst nicht so wichtig wie die Städter in Bangkok und sind damit gleich viel entspannter mit sich selbst und mit anderen! Sogar uns Fremden gegenüber! Vielleicht liegt es aber auch an der weiten, relativ unberührten Natur, der sauberen Luft und dem sauberen Wasser! Also, wenn wir noch mal nach Thailand fahren, dann bitte nur in den Norden, okay?“

„Yep!“ Jen lacht. „So schnell muss das aber nicht sein, okay?
Ach weißt du, ich glaube, wenn man einfach nur ein paar Wochen Urlaub machen will um sich vom Job zu erholen, in schön gestalteten Beach Hotels abhängen will, sich an den Strand oder Pool legen möchte, Wifi-Cafés sowie andere westliche Touristen und Reggae Bars um sich herum haben will … dann ist man auf den thailändischen Inseln doch bestens aufgehoben. Fair enough! Oder auch zum Tauchen! Perfekt! Da ist ja überhaupt nichts gegen einzuwenden. Nur die exotische Backpacker-Idylle darf man hier wohl nicht mehr erwarten. Heute sind eher die Preise exotisch. Oder eher utopisch! Zumindest für uns Overlander.
Also … als Urlaubsland ist Thailand bestimmt praktisch: Für Europäer günstig! Einfach! Convenient! Nicht zu exotisch. Sonne satt – und das im Winter!
Als Reiseland dagegen ist Thailand für mich wahrscheinlich das mit Abstand uninteressanteste Land unseres Trips.“

„… ich glaube wir sind vielleicht einfach im falschen Alter für Thailand: zu alt für die Backpacker-Bars und zu jung für das Altersdomizil! Lass uns weiterziehen!“

„Schon überredet! … aber wer schreibt jetzt unsere Geschichte über Thailand?“

Thailand The Beach The Beach Muslim Village The Beach The Beach The Beach Birgit & Horst Birgit & Horst

Advertisements

6 Kommentare

  1. Hans Spille

    ​Liebe Jen, lieber Peter, ich habe soeben Euren Bericht über Thailand gelesen und empfinde das Land ziemlich ähnlich. Aber könnt Ihr die genaue Lage der beiden „Traumstrände“ verraten? Herzliche Grüße Hans Spille

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Hans,
      aber klar!
      Der Traumstrand war vor Khao Lak: N08° 49.865′, E098* 15.999′ (allerdings ist da schon richtig Sand am Ende, 4×4 nötig)
      Zu dem anderen Strand haben wir leider keine GPS Daten, er war ca. 40-50 km westlich der kambodschanischen Grenze. Da steht ein Schild „Thap Thim Beach.“
      Bei Cha-Am kann man hier gut stehen, zumindest für eine Nacht: N12° 46.356′, E099° 58.551′
      Und bei Trang hier: N07° 27.272′, E099° 20.477′ (aber auch viel Sand unter dem Gehölz … und etwas vermüllt)
      Bei Bang Kroot kann man auch schön stehen, einmal durch den Ort durch und am Ende finden sich auch ein paar schöne Plätze.
      Gute Reise und sonnige Grüße, Jen+Peter

      Gefällt mir

    • Heya ihr beiden!
      Schön, von euch zu hören!
      Was spricht gegen Russland? Hat uns eigentlich ganz gut gefallen dort …
      Mal sehen … unsere Pläne ändern sich stündlich ;-) Aber das kennt ihr ja!
      Klasse, dass das mit euren Visa gut geklappt hat! Jetzt kann’s ja bald losgehen …

      Herzliche Grüße aus Kuala Lumpur!
      Jen+Peter

      Gefällt mir

  2. Sehr guter Bericht und wirklich interessante Eindrücke. Ich habe Thailand ähnlich erlebt, lege aber nichtsdestotrotz immer wieder gerne einen Zwischenstopp dort ein. Macht Spaß, eurem Blog zu folgen!! Weiterhin gute Fahrt!!

    Gefällt mir

    • Danke für dein Feedback!
      Und ja, für einen Zwischenstopp … und viele andere Dinge ist Thailand ja auch wunderbar!
      Ich denke, für das Reisen mit dem Fahrzeug gibt es bessere Destinationen.
      Dir auch schönes Reisen! Es grüßen Jen und Peter

      Gefällt mir

KOMMENTAR VERFASSEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: